Shenxin

   

 

 

 

 

Shenxin - Shotokan Kenpo Karate
Schule für Karate und Kobudo

Raphaël Vergères
Lehrer und Schulleiter (3. Dan)

Mobile: +41 (0)79 676 12 52
Mail: info@karate-pratteln.ch

dojo, shotokan kenpo karate

Dôjô

Die Bezeichnung "Dojo" kommt aus dem Japanischen und bedeutet

"Der Ort, an dem der Weg geübt wird" (Dô - Weg, Jô - Ort).

Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Buddhismus und bezeichnete einen Ort der Selbstfindung und der Meditation. Später verstand man darunter den Ort, an dem die Kampfkünste geübt werden. Für jeden ernsthaft Übenden ist das Dôjô auch heute noch ein Ort der Meditation, Konzentration, des Lernens, der Brüderlichkeit, der Freundschaft und des gegenseitigen Respekts. Ein Dôjô ist ein heiliger Ort und besitzt keine Gemeinsamkeiten mit einem Trainingsraum.

Der Name „Shenxin“ setzt sich aus den chinesischen Wörtern SHEN (Geist) und XIN (Herz) zusammen und soll als Überbegriff für den Unterricht im Dôjô sein, indem der Geist geschult und mit Herz gekämpft wird.